• +49 611 9458 649 60 / Mo-Fr 9-18 (CET)

Die Historie der Villa Breckenheim

Der Bauherr

Die Villa Breckenheim ist ein Einzelkulturdenkmal am Randes des alten Breckenheimer Ortskerns. Das Gebäude wurde vom Breckenheimer Lehrer Karl Neidhöfer (Foto) zwischen 1894 und 1904 am damaligen Ortsrand errichtet.

Neidhöfer war in Breckenheim ca. 1888 bis 1907 der Dorflehrer. Das älteste Foto der Villa, welches uns vorliegt, ist das hier gezeigte Schwarz-Weiss-Foto, welches zwischen 1904 und 1907 entstanden sein muss. Damals lag die Villa Breckenheim noch am Ortsrand als einziges Haus auf der westlichen Seite des Klingenbachs.

neidhoefer_2.jpg
casa_kettenbach_repro_urkunden_20150827_scannen_2_hd.jpg

Der Baustil

Der Bauherr könnte bei seiner Planung durch das zwei Jahre zuvor vollendete Wiesbadener Solmsschlösschen des Prinz Albrecht zu Solms-Braunfels (Foto) inspiriert worden sein. Der Lehrer hat sich nämlich für einen asymmetrischen Grundriss, ein verspieltes Äußeres sowie eine gründerzeittypische Klinkerbauweise aus den für Wiesbaden typischen roten Steinen im Keller- und Hochparterre in Kombination mit einer eher untypischen, bäuerlichen Fachwerkbauweise im OG, bestehend aus Tannenholz mit mittels gelben Backsteinen ausgemauerten Gefachen, entschieden. Die Gesamtoptik erinnert somit an die bekannte Villa in der Alwinenstraße mit ihrer ungewöhnlichen Kombination aus Gründerzeit- und bäuerlichem Baustil. In Wiesbaden gibt es in diesem Still nur wenige Gebäude.

Innovative Technik

Der Bauherr Karl Neidhöfer hat den Keller sowie die Kellerdecke in einer für diese Zeit innovativen Stahlbetonbauweise errichtet. Auf das EG aufgesetzt wurde dann eine dreireihige Backstein-Klinkerbauweise mit Sandsteinfensterlaibungen. Die Decke zum Obergeschoss sowie das komplette Obergeschoss und das Dach sind dann in einer einfachen Bauwerkbausweise gehalten. Möglicherweise erklärt die innovative (teure) Bauweise im Keller und EG die mit 10 Jahren vergleichsweise lange Bauzeit der Villa Breckenheim.

Reproduktionen der originalen Pläne und Urkunden der Villa aus dem Jahr 1894 sind in der Villa im Treppenhau ausgestellt und können von unseren Gästen besichtigt werden.

casa_kettenbach_repro_urkunden_20150825_img_3398_hd.jpg

1928 Verkauf an die Vorfahren

Im Jahr 1928 wurde die Villa von der Familie Neidhöfer an den Zimmermann Theodor Meireis (1901 – 1945) verkauft. Theodor Meireis hatte eine Frau names Emilie (1901-1986) und eine Tochter Emmy (1923-1997).

Theodor Meireis war der Urgroßvater Jasmin Kettenbachs, der heutigen Eigentümerin der Villa. Die Villa befindet sich folglich seit 1928 im Besitz der Familie Mereis bzw. später Kettenbach. Auf den Fotos ist Theodor Meireis in traditioneller Zimmermannstracht sowie ein Familienfoto mit Emilie und Emmy zu sehen.

Nach dem frühen Tod Theodors am Ende des 2. Weltkrieges, wurde die Villa fortan on dessen Witwe und Tochter bewohnt.

casa_kettenbach_repro_urkunden_20150827_scan_hd.jpg
casa_kettenbach_repro_urkunden_20150827_scannen_1_hd.jpg

Der Name Kettenbach

Emmy Meireis heiratet dann Heinz Kettenbach (1924-1985), der letztlich der Villa seinen heutigen Namen gab. Aus der Ehe von Heinz Kettenbach mit Brigitte Englert ging Jasmin Kettenbach hervor, die die Villa Breckenheim nach von ihrer Großmutter Emmy nach deren Tod im Jahr 1997 geerbt hat und auch einige Jahre dort gewohnt hat.

Seit Ende der 90er Jahre bis ins Jahr 2014 wurde die Villa dann nur noch gelegentlich als Wochenend- und Ferienwohnung genutzt.

Aufgrund zunehmender Defekte an der veralteten Technik, entschloss sich Jasmin dann zusammen mit ihrem Ehemann Volker Kettenbach, geb. Sauer im Jahr 2014, die Villa einer gründlichen Sanierung zu unterziehen.

Seit dem Abschluss der Sanierung können die Wohnungen der Villa als “Boarding Apartments” genutzt werden.

Wenn Sie über neue Angebote von Casa Kettenbach informiert werden wollen, dann empfehlen wir Ihnen unseren Newsletter zu abonnieren.

Auf unserer Seite zur Sanierung finden Sie Impressionen von der aufwändigen Sanierung im Jahr 2015.

Unter Fragen und Antworten haben wir für Sie übrigens häufig gestellte Fragen und deren Antworten gesammelt.

Die Villa Breckenheim verfügt auch über einen Wikipedia-Artikel.

casa_kettenbach_repro_urkunden_20150827_scannen_3_hd.jpg
casa_kettenbach_repro_urkunden_20150828_scannen_18_hd.jpg
img_7852.jpg